UMWELTSCHUTZ

Klinger Ingenieur GmbH Neuigkeiten Umweltschutz in der Region: 2021 Bäume für unser Allgäu

| 6. Mai 2021 |

Umweltschutz in der Region

Der Umweltschutz ist eines der großen Themen unserer Zeit. In Gesellschaft, Medien und Politik kommt niemand mehr an diesem wichtigen Thema vorbei. Bei der theoretischen Beschäftigung mit den großen Fragen unserer Zeit kann man aber schnell vergessen, dass ein politischer Diskurs zwar wichtig ist, wir aber an der Basis unabhängig davon handeln können.

Handeln statt fordern

Und auf konsequentes und vorausschauendes Handeln kommt es an. Wir von der Klinger Ingenieur GmbH sind davon überzeugt, dass ein gesellschaftlicher Wandel hin zu einem verantwortungsvollen und nachhaltigen Umgang mit unserer Umwelt am wirkungsvollsten gelingt, wenn wir uns alle daran beteiligen. Anstatt von der Politik, dem Bund, dem Land und der Kommune zu fordern, dass sie diese Fragen im Alleingang beantworten, suchen und nutzen wir Möglichkeiten, um unseren Teil beizutragen.

Denn auf Taten kommt es an

Wir wollen den Generationen nach uns eine lebenswerte Welt hinterlassen. Über unsere eigentlichen Aufgaben als Ingenieurbüro, wie zum Beispiel dem Bodenmanagement oder der Planung von Ingenieurbauwerken, welche ihrer Natur gemäß schon dem Natur- und Umweltschutz dienen, stellen wir uns auch Aufgaben, welche von uns als Planungsbüro gar nicht gefordert werden.

Wir zeigen Initiative

Bei Projekten, die der Erschaffung des dringend benötigten Wohnraums dienen, wie zum Beispiel unserem Planungsprojekt »Halde Nord« in Kempten, ist zwar der Auftraggeber gesetzlich verpflichtet sog. Ausgleichsflächen zu schaffen, nicht aber das Planungsbüro. Wir setzen jedoch – wie bei allen unseren Tätigkeiten – auf Eigeninitiative und haben uns entschlossen, selbst solche Flächen zu schaffen.

2021 Bäume für unser Allgäu

Gemeinsam mit der Allgäuer Herdebuchgesellschaft (AHG) hat die Klinger Ingenieur GmbH das Projekt »2021 Bäume für unser Allgäu«, bei welchem 2021 Bäume gepflanzt werden sollen, durch die erste von zwei Aufforstungsmaßnahmen eingeleitet. Auf einer Fläche von 4000 Quadratmeter wurden 650 Fichten, 240 Weißtannen, 100 Bergahorne und 100 Lärchen gepflanzt. Der AHG-Rundbrief (Ausgabe April 2021) schrieb dazu:

»Am Reisachhof musste ein geschädigter und hiebreifer Baumbestand gefällt werden. Im Rahmen der Aufforstung konnten wir mit dem Ingenieurbüro Klinger die Fläche als Mischwald herstellen. Die Pflanzaktion mit 1200 Bäumen wurde von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Klinger Ingenieur GmbH begleitet und finanziell unterstützt. Wir freuen uns, hier eine interessante Zusammenarbeit zu gestalten die das Gemeinwohl und unsere Allgäuer Landwirtschaft im Fokus hat. In den kommenden Wochen wird ein weiterer Holzeinschlag mit Seilbahnbringung auf der Jungviehalpe begonnen.«

Familie Klinger und die Mitarbeiter der Klinger Ingenieur GmbH sind sich einig: »Es ist immer ein gutes Gefühl, das Richtige zu tun!«

Wie es mit der zweiten Pflanzung auf der Jungviehalpe weiterging, werden Sie hier in Kürze erfahren. Wir halten Sie auf dem Laufenden.

IHRE ANSPRECHPARTNER

Sebastian Klinger

Geschäftsführer

08374 24120-17

klinger@ib-klinger.de